Rezepte fürs Baby

Rezept für die erste feste Mahlzeit nach dem 4. Monat

Karotten sind mild, leicht süßlich und werden gut vertragen. Sie sind deshalb ein sehr beliebtes Gemüse für den Beikosteinstieg. Da Karotten aber leicht stopfend wirken, kann bei Bedarf auch auf Pastinaken, Brokkoli oder Kürbis ausgewichen werden. Beginnen Sie in den ersten beiden Wochen Ihrem Baby löffelweise das gekochte, pürierte Gemüse zu füttern und die Menge langsam zu steigern.
Wir empfehlen, dem Gemüsegläschen oder der frisch zubereiteten Mahlzeit eine Menge von zwei Teelöffeln Beikostöl auf ca. 190-200 g Gemüse beizumengen.

Ein kleiner Tipp:

  • Mit einem Plastiklöffel fällt es dem Baby leichter zu essen, da dieser nicht so kühl ist wie ein Löffel aus Metall.
  • Werden anfänglich nur kleine Portionen gegessen, so ist es praktisch eine gekochte Mahlzeit oder ein Gläschen in mehreren kleinen Portionen einzufrieren. Die Kleinportionen werden dann ganz nach Bedarf aufgetaut. Der Brei fürs Baby sollte nicht öfter als einmal eingefroren und aufgetaut werden

nach oben


Rezept für die nächsten Gemüsebreie

Wird der Karottenbrei während der ersten zwei Wochen gut vertragen, sollte der reine Karottenbrei durch einen Karotten-Kartoffel-Brei ersetzt werden.

Zutaten für einen Gemüse-Kartoffel-Brei

90 g Karotten (oder ein anderes Gemüse wie Pastinaken, Brokkoli oder Kürbis)
40 g Kartoffeln
8-10 g 2 Teelöffel Holle Bio-Baby-Beikost-Öl
2 Esslöffel Obstsaft (Vitamin C reich)


Putzen Sie das Gemüse und schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie beides in kleine Würfel. Kochen Sie das Gemüse und die Kartoffeln in wenig Wasser bis beide Zutaten weich sind. Pürieren Sie den Brei und geben Sie noch etwas Öl sowie den Obstsaft hinzu.
Etwas später empfiehlt es sich, dem reinen Karotten-Kartoffel-Brei 2-3 mal die Woche etwas Fleisch (ca. 25 g) beizumengen. Fleisch enthält wichtige Nährstoffe und fördert die Resorption von lebensnotwendigem Eisen. Verwendet werden sollte mageres Kalb-, Rind- oder Hühnchenfleisch. Wenn Sie das Fleisch nicht selbst zubereiten möchten, können Sie die Gemüse-Fleisch-Gläschen aus biologischer Landwirtschaft verwenden.

Ist der erste Brei etabliert, können Sie auch weitere nährstoffreiche Gemüse oder Gemüsegläschen verwenden, wie beispielsweise Pastinaken oder Brokkoli. Die Gemüse-Mittags-Mahlzeiten können zu einer vollwertigen Mahlzeit ergänzt werden, durch die Verwendung der Holle Bio-Baby-Getreidebreie. Einfach 2 Esslöffel Holle Brei (beliebige Sorte) und 2 Teelöffel Beikost-Öl ins noch heiße Gemüsepüree einrühren - fertig.

Zutaten für einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei

90-100 g Gemüse (Karotte, Pastinake, Zucchini, Kürbis, Brokkoli)
40-60 g Kartoffeln
25 g mageres Fleisch
8-10  g 2 Teelöffel Holle Bio-Baby-Beikost-Öl
2 Esslöffel Obstsaft (Vitamin C reich)


Scheiden Sie das Fleisch in kleine Würfel und kochen es in wenig Wasser, bis es gar ist. Putzen Sie das Gemüse und schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie beides ebenfalls in kleine Würfel. Geben Sie anschließend Gemüse und Kartoffeln dem Fleisch hinzu und kochen Sie den Brei bis Gemüse und Kartoffeln weich sind. Pürieren Sie den Brei und geben Sie den Obstsaft und das Öl hinzu.  

Zutaten für einen Gemüse-Getreide-Fleisch Brei

90-100 g Gemüse
10-14 g 2-3 EL Getreide
nach Bedarf Wasser
25 g mageres Fleisch
8-10 g 2 Teelöffel Holle Bio-Baby-Beikost-Öl
2 Esslöffel Obstsaft (Vitamin C reich)


Putzen Sie das Gemüse und schneiden es in kleine Würfel. Kochen Sie das Gemüse in wenig Wasser bis es weich ist. Geben Sie anschließend die Getreideflocken hinzu. Pürieren Sie den Brei und geben Sie je nach Bedarf Wasser hinzu. In den fertig pürierten Brei noch etwas Öl sowie den Obstsaft hinzugeben und fertig ist der Brei.

Zutaten für einen vegetarischen Gemüse-Kartoffel-Getreide-Brei:

90-100 g Gemüse
40-60 g Kartoffeln
10 g Holle Bio-Babybrei (2 Esslöffel)
2 Esslöffel Obstsaft (Vitamin C reich)
nach Bedarf Wasser
8-10 g 2 Teelöffel Holle Bio-Baby-Beikost-Öl


Putzen Sie das Gemüse und schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie beides in kleine Würfel. Kochen Sie das Gemüse und die Kartoffeln in wenig Wasser bis beide Zutaten weich sind. Geben Sie anschließend die Getreideflocken hinzu. Pürieren Sie den Brei und geben Sie je nach Bedarf Wasser hinzu. In den fertig pürierten Brei noch etwas Öl sowie den Obstsaft einrühren und fertig ist der Brei.

nach oben


Rezept für den Milch-Getreidebrei nach dem 5.-7. Monat

Als zweiter Brei folgt in der Regel der Milch-Geteidebrei, der eine abendliche  Still- oder Flaschenmahlzeit ersetzt. Dieser Milch-Getreidebrei wird mit den Holle Bio-Babybreien und Milch unter Zugabe von Vitamin C-reichem Fruchtsaft zubereitet.
Als Milch kann Muttermilch, Holle-Säuglingsmilchnahrung oder Frischmilch (altersgerecht als Halbmilch oder Vollmilch) verwendet werden.

Zutaten für die Zubereitung mit der Holle Bio-Folgemilch 2:

150 ml Wasser
5 Messlöffel Holle Bio-Folgemilch 2
18 g Holle Bio-Babybrei (3-4 Esslöffel)


Kochen Sie 150 ml Wasser ab und lassen Sie dieses auf 50 ˚C abkühlen. Rühren Sie zuerst 5 Messlöffel der Holle Bio-Folgemilch 2 ein und geben Sie anschließend 18 g Holle Bio-Babybrei (3-4 Esslöffel) hinzu. Ab dem 10. Monat kann die Zubereitung auch mit der Holle Bio Folgemilch 3 erfolgen.

Zutaten für die Zubereitung als Halbmilchbrei:

100 ml Wasser
100 ml Vollmilch
25 g Holle Bio-Babybrei (5 Esslöffel)
2 Esslöffel Obstsaft (Vitamin C reich)


Kochen Sie 100 ml Vollmilch und 100 ml Wasser auf und lassen Sie die Flüssigkeit auf 50 ˚C abkühlen. Geben Sie anschließend die Flüssigkeit in einen Teller und rühren Sie 25 g Holle Bio-Babybrei (5 Esslöffel) ein. Zu Erleichterung der Eisenaufnahme empfehlen wir zusätzlich 2 Esslöffel eines Vitamin C reichen Obstsaftes hinzuzugeben. Den Brei sollten Sie nun quellen und auf Verzehrtemperatur abkühlen lassen.

Zutaten für die Zubereitung mit Muttermilch:

130 ml Muttermilch
25 g Holle Bio-Babybrei (5 Esslöffel)


Rühren Sie 25 g Bio Babybrei in 130 ml warme Muttermilch ein. Schon ist der Brei fertig.

Bei der Zubereitung mit Muttermilch tritt das Phänomen auf, dass sich der Milch-Getreide-Brei nach kurzer Standzeit oft wieder verflüssigt. Hierfür sind hauptsächlich die noch intakten Enzyme verantwortlich. Wenn sich der Brei zu schnell verflüssigt, dann bereiten Sie kleinere Portionen zu.

nach oben


Rezept für den milchfreien Früchtebrei nach dem 6.-8. Monat

Als weitere Breimahlzeit wird der milchfreie Früchtebrei eingeführt. Dieser ersetzt die nachmittägliche Still- oder Flaschenmahlzeit und verschiebt das Füttern des Milchbreies auf die Abendmahlzeit. Hierfür sollten zunächst milde bzw. heimische Früchte verwendet werden, wie z.B. Äpfel, Birnen, Bananen oder Pfirsiche. Exotische Früchte oder Mehrfruchtmischungen empfehlen wir erst einige Zeit nach Einführung des Früchtebreies zu verwenden.

Zutaten für den Getreide-Obst-Brei:

10 g Holle Bio Babybrei  (2 Esslöffel)
100 g Früchtegläschen oder frisch pürierte Früchte
4-5  1 Teelöffel Holle Bio-Baby-Beikost-Öl
nach Bedarf Wasser


Vermischen Sie 10 g Holle Bio-Babybrei (ca. 2 Esslöffel) mit 100 g Früchtegläschen oder 100g frisch pürierten Früchten. Geben Sie 1 Teelöffel des Bio Baby-Beikost-Öls hinzu. Nach Bedarf können Sie noch etwas Wasser (abgekocht, 50˚C) hinzugeben.

nach oben


Rezept für die Juniorkost ab dem 8. Monat

Etwa ab dem 8. Monat ist das Baby in der Lage, stückigere Nahrung zu sich zu nehmen. Der Gemüsebrei mit Getreide wird nicht mehr so stark püriert und der Früchtebrei kann etwas gröbere Fruchtstücke enthalten. Diese Veränderung in der Nahrungsbeschaffenheit regt das Baby zum Kauen an. Diesem wird nun auch die Bio-Juniorkost im Gläschen gerecht. Ab dem 12. Monat und weiter erfolgt dann allmählich der Übergang zur allgemeinen Familienkost selbstverständlich zurückhaltend bei Salz, Gewürzen und Süßungsmitteln.

nach oben


Rezept für einen Zwieback-Früchtebrei ab dem 8. Monat

2 Scheiben Bio-Babyzwieback Dinkel in kleine Stücke brechen und in eine Breischüssel geben. 140 ml Wasser abkochen und gleichmäßig über den Zwieback gießen. Kurz einweichen lassen und dann mit einer Gabel zerdrücken oder pürieren.

Verfeinern Sie den Brei mit ca. 100 g frisch geriebenen Früchten oder einem Holle Früchtegläschen, z. B. Birne pur  oder Apfel & Banane 100 % Frucht. Zur Anreicherung mit wertvollen Fettsäuren und zur besseren Vitaminaufnahme 1 TL Bio Baby-Beikost-Öl hinzufügen. Auf Esstemperatur abkühlen lassen.

nach oben