Bruderhahn Initiative Deutschland

Gemeinsam für das Tierwohl: Holle unterstützt die Bruderhahn Initiative Deutschland


Als Partner der Bruderhahn Initiative Deutschland setzen wir uns für mehr Ethik in der Legehennenhaltung ein, denn die Bruderhahn Initiative Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, die unethische Praxis der nutzlosen Tötung der Bruderhahn-Küken zu beenden. Holle unterstützt die Bruderhahn Initiative Deutschland durch die Abnahme von Fleisch aus Bruderhahn-Aufzucht für die Herstellung der Holle Bio-Babygläschen mit Geflügelfleisch.


Erste Holle Gläschen mit Hühnchenfleisch aus der Bruderhahn-Initiative sind ab März 2014 im Fachhandel erhältlich. In diesem Zuge wird auch die Verwendung von Putenfleisch eingestellt und für die Holle Bio-Babygläschen mit Geflügel ausnahmslos Fleisch aus dem BID-Projekt verwendet.

Die 3 neuen Holle Bio-Babygläschen mit Geflügelfleisch aus Bruderhahn-Aufzucht

Warum wir Geflügelfleisch nur noch von der Bruderhahn Initiative Deutschland beziehen

Seit vielen Jahren schon bezieht Holle Geflügelfleisch vom Demeter-Hof Bauckhof Klein Süstedt. Der Geschäftsführer, Carsten Bauck, ist einer der Initiatoren der 2013 gegründeten Bruderhahn Initiative Deutschland (BID), welche einem umfassenden ökologischen und ethischen Anspruch bei der Legehennenhaltung und Bruderhahn-Aufzucht folgt. 

Für die Aufzucht der Brudertiere haben sich die Projektteilnehmer der BID Richtlinien gesetzt, die sich an den bestehenden von Bioland und Demeter orientieren. Aufzucht, Futter und Lebensbedingungen entsprechen den höchsten Ansprüchen an artgerechte Tierhaltung. Mit dem Verzicht auf den Einsatz von Antibiotika geht die BID sogar noch darüber hinaus.

 

Produkte, die das BID-Label tragen garantieren die folgenden Kriterien:

  • Bruderhahn-Aufzucht
  • Antibiotika-Freiheit
  • Demeter-Qualität
  • 100% Bio-Futter
  • geprüft von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle

Weiterlesen und mehr erfahren über die Beweggründe der Bruderhahn Initiative Deutschland